Agile Leadership


Agile Leadership

Erfolgreich die Zukunft des Unternehmens gestalten

Die Digitalisierung verändert die Art, wie Teams kooperieren: stärker vernetzt, selbstorganisiert und interaktiv. Mitarbeiter zu motivieren und Teams zu befähigen, ihre Prozesse und Arbeitsabläufe neu zu gestalten und selbst zu managen wird zur zentralen Aufgabe der Führung. Agile Leadership kann die notwendigen Impulse für einen kulturellen Wandel geben:

  • Partizipative Kommunikation auf Augenhöhe
  • Freiräume und Entwicklungsmöglichkeiten schaffen
  • Mitarbeiter dort einsetzen, wo sie den größten Nutzen bringen und sich wohl fühlen
  • Eine kulturelle Identität schaffen, die sich auf agile Werte bezieht und das Unternehmen zum Digital Leader der Branche transformiert
  • Den Mitarbeitern die Perspektive geben, die Digitalisierung mitzugestalten und die Herausforderung auch als persönliche Chance zu verstehen
  • Den Mitarbeitern bewusst machen, dass es noch mehr als bisher auf soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Kreativität, Selbstverantwortung und lebenslanges Lernen ankommt und dass nur auf Basis dieser Kompetenzen sich eine höhere Selbstbestimmung erreichen lässt.

Diese Zusammenhänge zu sehen und ein passgenaues agiles Führungskonzept zu gestalten ist die strategische Aufgabe der Führung. Führungskräfte bei dieser Aufgabe zu unterstützen war das Ziel der Entwicklung zur Agile Leadership Canvas.

Führen im digitalen Zeitalter

Drei Hauptaufgaben

  1. Kommunikation der Chancen der Digitalisierung und der Bedeutung für das Unternehmen und der Arbeitsplätze.
  2. Aufbau agiler Teamstrukturen für eine höhere Flexibilität und schnelle Time-to-Market
  3. Coaching der Teams von der Selbstorganisation bis zur Implementierung der digitalen Technologien.

Für alle drei Aufgaben sind zusätzliches Wissen, Fähigkeiten und Methoden erforderlich, damit der Veränderungsprozess gelingt. Je früher sich Führungskräfte mit dem Thema und ihrer erweiterten Rolle auseinandersetzen, desto stressfreier kann die Umsetzung gelingen.

Im Mittelpunkt der Digitalisierung stehen nicht die digitalen Technologien, sondern die Menschen. Bei großen Veränderungsvorhaben kann man davon ausgehen, dass sie nicht von allen Führungskräften und Mitarbeitern unterstützt werden. In einigen Unternehmen ist es möglicherweise die größte Herausforderung, die überwiegende Mehrheit der Stakeholder für die Digitalisierung zu gewinnen. Vielleicht erkennen einige Meinungsführer nicht die Vorteile und Chancen und fürchten sich vor dem Verlust ihrer Macht, Position und einem bisher klar definiertem Umfeld. Agile Leadership beginnt genau hier: Alle Menschen mitzunehmen, ihre Sorgen und Ängste zu verstehen und gemeinsam Wege zu finden, damit sich keiner als Verlierer der Veränderung sieht, sondern dass alle motiviert sind, sich einbringen und zu helfen, die Zukunft des Unternehmens und der Arbeitsplätze nicht nur zu sichern, sondern das Arbeitsumfeld auch interessanter und sinnvoller zu gestalten. Die digitale Transformation wird die Kultur des Unternehmens verändern: die Zusammenarbeit, die Transparenz, das gegenseitige Vertrauen und die Motivation für Veränderungen, Team Empowerment, selbstorganisierte Prozesse und berufsbegleitendes Lernen.

Damit dieses „Big Picture”, diese greifbare Vision eines agilen Unternehmens in den Köpfen der Führungskräfte und Mitarbeiter entstehen kann, hat das Team von Agilyzer agile Modelle, Frameworks und Canvasse entwickelt, mit der eine strukturierte Kommunikation stattfinden kann. Der Vorteil der Visualisierung ist die Vereinfachung der Komplexität und der daraus entstehenden KLARHEIT zur Umsetzung. Klarheit zur Umsetzung ist deswegen so wichtig, weil die Beteiligten nicht nur wissen wollen, welche persönlichen Veränderungen sich durch die Transformation ergeben und welche Chancen und Risiken damit verbunden sind, sondern insbesondere auch welchen Beitrag sie leisten können. Klarheit führt zu mehr Vertrauen und auf Basis von Vertrauen kann die Transformation viel schneller und erfolgreicher umgesetzt werden.