Kurze Time-to-Market durch Agilität


Der Unternehmenserfolg wird immer mehr durch schnelles Agieren auf die sich immer schneller veränderten Marktbedingungen und sich ergebenen Marktchancen bestimmt. Damit nimmt die Time-to-Market eine Schlüsselrolle ein, um die eigenen Ideen und Innovationen als erster auf den Markt zu bringen.

 

Agile Organisationsstruktur

Eine kurze Time-to-Market erfordert eine agile Organisationsstruktur, die sich entlang der Wertschöpfungskette am Kunden orientiert. In einer agilen Struktur verbessert sich die Fähigkeit, dass sich die Teams immer selbstständiger zu einem kundenorientierten Framework, einem Value Creation Center (VCC) organisieren. Das VCC ist der Motor für Innovationen und Prozessoptimierungen und die Basis für eine schnelle Time-to-Market –  passgenau zu den Kundenbedürfnissen. Die Abteilungen F&E, Marketing, Produktion und Vertrieb arbeiten als ein Team co-kreativ zusammen und inspirieren und unterstützen sich gegenseitig.

Voraussetzung ist ein agiles Governance Modell, zu dem sich alle Mitarbeiter committen, ihre Rollen kennen und wissen, was die anderen Kollegen benötigen, um ihre Aufgaben zu erfüllen.

Dieser Transformationsprozess zu einem agilen System lässt sich in iterativen Schritten leichter vollziehen, als ein detailliertes Gesamtmodell als Wasserfall zu planen und zu installieren. Der Vorteil bei iterativen Schritten ist, dass die Mitarbeiter mehr Zeit haben, sich mit ihrer neuen verantwortungsvolleren Rolle zu identifizieren und lernen, ihre interaktiven Prozesse und Aufgaben zu managen.

Um die Mitarbeiter für agile Organisationsformen, die auch ein höheres Maß an Eigenverantwortung mit sich bringt, zu gewinnen, sollten sie möglichst früh an der Formulierung der Vision und dem Gestaltungsprozess des Projektes beteiligt werden. Nicht nur, dass sie dadurch eine höhere Motivation für die Mitarbeit am Projekt gewinnen, sondern auch, weil durch ihre unterschiedliche Perspektive und operative Erfahrung mögliche Engpässe früher erkannt und berücksichtigt werden können. Nicht zuletzt ist es ein großer Vorteil, wenn die „wahren“ Haltungen der Mitarbeiter zum Veränderungsprozess i einer frühen Projektphase erkannt werden, um ihre Positionen und Rollen im Hinblick auf ihr Engagement und Initiative zu definieren.

 

Die CANVAS unterstützt den Veränderungsprozess

Die CANVAS ist eine Methodik, einen Veränderungsprozess zu planen, zu kommunizieren und zu führen. In der Planungsphase entwerfen Sie – gemeinsam mit Ihrem Team – zunächst ein „Big Picture“ des Gesamtprojektes mit allen wesentlichen Beeinflussungs- und Erfolgsfaktoren für eine co-kreative interdisziplinäre Zusammenarbeit. Hierbei geht vor allem darum, einen gemeinsamen Fokus für die zu erreichende Wertschöpfung zu finden, und ein geeignetes agiles Modell der co-kreativen Zusammenarbeit zu entwerfen. Auf Basis dieses „Big Picture“ des Veränderungsprozesses können nun alle Haupt- und Supportprozesse in gleicher Form entwickelt und visualisiert werden. Der Vorteil einer einheitlichen Visualisierung liegt in der schnellen Vergleichbarkeit und dem besseren Verständnis der benachbarten Prozesse. Damit wird ein wesentlicher Engpass eliminiert, der insbesondere bei starren Abteilungsstrukturen entsteht: die Time-to-Market durch Silo-Mentalität zu blockieren. Denn jede Verzögerung bedeutet weniger Marktchancen und damit auch weniger Wachstum als möglich gewesen wäre.

 

Management & Leadership

Die CANVAS nicht nur ein Management-Tool, das für mehr Klarheit bei der Koordinierung der Prozesse sorgt, sondern auch ein Leadership-Tool, das die Einbindung der Teams und Mitarbeiter in das Projekt fördert und zu mehr Initiative der Mitarbeiter führt, das Projekt zu unterstützen. Dass beides, Management und Leadership, zusammen gehören, um Transformationsprojekte erfolgreich abzuschließen, kennen erfahrene Projektleiter aus ihrer Praxis. Mit der CANVAS erhalten Sie eine agile Methodik, um Ihre Teams zu einer co-kreativen Teamarbeit zu führen, damit die Projekte innerhalb der geplanten Zeit auch erfolgreich abgeschlossen werden können. Damit lässt sich die Time-to-Market signifikant verkürzen, so dass nachhaltige Wettbewerbsvorteile entstehen.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.